Sommerferienrückblick 2018

Ausnahmsweise gibt es heute einmal keine Momentaufnahme, wie normalerweise am letzten bzw. ersten Samstag eines Monats. Stattdessen will ich auf meine 9 wöchigen Sommerferien zurückblicken und noch einmal Revue passieren lassen, was ich alles erleben durfte. Immerhin waren das meine vorletzten (Schul-)Sommerferien überhaupt!

2. – 6. Juli

In diesen 5 Tagen habe ich in meinem Ferialjob gearbeitet. Ich betreute Workshops, welche Kindern Kultur und Kunst näher bringen sollten. In Wien und NÖ gab es an den unterschiedlichsten Standorten Führungen, Kurse und Kreativwerkstätten. Der perfekte Job für mich! In den 5 Tagen durfte ich so viele neue Leute kennenlernen und an den unterschiedlichsten (teilweise auch sehr berühmten) Standorten arbeiten. Das Bild entstand zum Beispiel im Zentralfriedhof, vor Beethovens Denkmal.

11. Juli

Mein erstes Festival überhaupt! Ich liebe Musik und diese vor allem live, doch wirklich bei einem Konzert gewesen bin ich trotzdem noch nie… Doch am 11. Juli war es so weit! An diesem Tag sah ich zwei meiner Lieblingsbands im Zuge des Ahoi! Festivals in Linz live. Was für eine tolle Erfahrung, welche aufgrund des 1-Tages-Festival ganz ohne Festival Camping oder schlaflosen Nächten auskam!

9. – 19. August

Urlaub, schon wieder Urlaub… Jaja ich genoss 10 tolle Tage in Kroatien. Mit bestem Wetter kam auch das Erleben vieler neuer Erfahrungen nicht zu kurz. So durfte ich zum Beispiel richtiges Gerätetauchen ausprobieren und die kroatische Kultur etwas besser kennenlernen.

21. August

Eine kleine Wanderung durfte natürlich auch nicht fehlen. Obwohl ich nicht gerade der sportlichste Mensch bin, gehört ein kleines Bergabenteuer in meinem Sommer einfach dazu. Auch wenn ich jeden Schritt im Aufstieg verfluche und mich selbst schimpfe, warum ich mir diese steilen Berge überhaupt an tue, am Gipfel ist dann alles vergessen. Sooooo eine schöne Aussicht und die Ruhe noch dazu! Alle Sorgen sind plötzlich weg! Lässt man die Wanderung dann auch noch auf einer Hütte ausklingen, ist das Erlebnis perfekt.

weitere Sommererlebnisse

Spanisch lernen

Die Motivation, das Gehirn ein bisschen anzustrengen, lässt auch in den Sommerferien nicht unbedingt nach. Deshalb habe ich mir vorgenommen, mit einer App, jeden Tag 10 Minuten Spanisch zu lernen. Klingt nicht viel, sind jedoch in 30 Tagen schon 5 Stunden reine Lernzeit mit vollster Konzentration.
Letztendlich habe ich es jedoch leider nicht geschafft die ganzen Sommerferien durch Spanisch zu üben, sondern nur rund 40 Tage lang mein Projekt durchgezogen. Viel Spanisch kann ich nicht, jedoch trotzdem mehr als vorher.

Yoga

Unsportlich bin ich, doch dem Körper und Geist etwas Gutes tun, mag ich trotzdem. Nachdem ich überhaupt nicht der Typ dafür bin, mich über meine Limits zu pushen, habe ich nun Yoga für mich entdeckt. Wie viel Sport in den einzelnen Übungen steckt, kann jeder für sich selbst entscheiden, doch ich komme bei einer Basic-Einheit trotzdem ganz schön ins Schwitzen!

Vorbereitungen für das Austauschjahr

Wenn ihr diesen Beitrag lest, ist es so weit, meine Gastschwester hat Österreich erreicht und wird nun 10 Monate lang bei uns wohnen. Nachdem wir zum allerersten Mal Gastfamilie sind, hatten wir in den Sommerferien auch einiges an Vorbereitungen zu erledigen. Zum Beispiel gab es einen Gastfamilien-Info-Nachmittag und das Zimmer musste auch noch fertig eingerichtet werden.
(Wen unser Projekt Gastfamilie interessiert und immer auf dem Laufenden gehalten werden will, kann gerne auf dem Blog www.familiensitzung.wordpress.com vorbeischauen)


Kaum zu glauben, dass die Sommerferien schon wieder vorbei sind und ich ganze 10 Monate in harter Arbeit warten muss, bis die nächsten Sommer-Erlebnisse gemacht werden können!
Danke an alle, die mir so einen schönen Sommer ermöglicht haben!

Advertisements

4 Gedanken zu “Sommerferienrückblick 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s