Ein Jahr lang Lebenschaot

Am 17. August 2017 ist auf diesem Blog der erste Beitrag veröffentlicht worden. Das bedeutet wir feiern Lebenschaots ersten Geburtstag! Erst ein Jahr ist vergangen seit ich den Beitrag „Aller Anfang ist schwer“ geschrieben habe und doch kommt es mir vor, als lägen Jahrzehnte dazwischen.

cropped-paper-boat.png

Es hat sich viel getan seit dem ersten Beitrag. Nicht nur das Design änderte sich immer wieder, auch der Stil und Content ist laufend mit gewachsen. Ganz zufrieden bin ich mit dem öffentlichen Auftreten von Lebenschaot zwar noch immer nicht, jedoch habe ich ja auch noch mein Leben lang Zeit um ihm den richtigen Feinschliff zu verpassen.

Angefangen hat alles mit dem Suchen und Finden des richtigen Namens. Irgendwann kam plötzlich Lebenschaot in meinen Kopf und dieses Synonym blieb. Perfekt ist er logischerweise nicht, denn auch ich lese immer wieder „Leben-Schaot“. Doch für alle die es noch nicht wussten: Man spricht es „Lebens-Chaot“ aus ;).

Vom Finden des richtigen Namen zum Bloggen dauerte es dann noch ganz schön lange. Ungefähr ein halbes Jahr lang habe ich überlegt, ob ich es wirklich wagen soll den Blog „Lebenschaot“ zu erstellen. Ich hatte schon Erfahrungen mit blogger.com und kannte den Aufwand einer eigenen Website zumindest halbwegs, da ich als 12-Jährige einmal einen Bücherblog führte. Jedoch wurden auf diesem nach 4 Monaten keine Beiträge mehr gepostet. Das Interesse am Bloggen verlor ich so schnell wie es gekommen war. Nach jahrelangem Herumgeistern im Internet löschte ich meinen Blog dann, da ich mich damit nicht mehr im geringsten identifizieren konnte.

Im August 2017 sprang ich dann endlich ins kalte Wasser und überwand mich dazu, endlich diesen Blog zu starten! Lebenschaot.com war geboren! Nach dem ersten Beitrag folgten anfangs hauptsächlich Ausflugsziele und Tipps. Mit der Zeit jedoch wurde der Blog immer persönlicher und ich zeigte mich auch immer offener. Bald schon folgte die Blogserie „Momentaufnahme“ und die Themen zu denen ich schrieb, kamen aus meinem direkten Umfeld und bewegten mich in dem Moment in dem ich einen Beitrag dazu verfasste.

Anscheinend fand den Content, zu dem ich schrieb, nicht nur ich interessant, denn langsam kamen die ersten Leser. Die ersten Monate versuchte ich außerdem viel Werbung zu machen um mehr Leute auf meinen Blog zu locken. Viele Stunden am Tag verbrachte ich damit und die Mühe zahlte sich aus! Am 19. August erreichte ich das beste Aufrufergebnis mit 56 Aufrufen an einem Tag! Diese Zahl konnte ich bis heute nicht überschreiten….

Irgendwann hörte ich dann auf mit der Werbung. Trotzdem verirrten sich aus mysteriösen Gründen immer wieder neue Besucher auf meinem Blog, die Besucherzahl pro Tag stieg an. Ab Herbst 2017 wurde Lebenschaot.com mindestens einmal am Tag aufgerufen und das war ein unglaublich tolles Gefühl!

Grund genug um auch einen dazugehörigen Instagram-Account zu erstellen. Dies machte ich dann im Oktober 2017. Die Fotos, die ich dort poste kann man seitdem in der Seitenleiste meines Blogs sehen, oder man abonniert mich einfach direkt auf Instagram ;). Einige Monate lang tat sich zwar nicht viel auf dem Lebenschaot-Instagram. Wie treue Leser jedoch wissen, startete ich im Mai 2018 das „Experiment Instagram“ und postete während dieser Zeit jeden Tag. Bis jetzt ist der Account relativ aktiv geblieben ;).

Im März war ich schließlich so im Bloggerfieber, dass ich gleich noch einen zweiten Blog erstellte. Auf www.familiensitzung.wordpress.com  teile ich seitdem unsere Erfahrungen als Gastfamilie, da wir für das Schuljahr 2018/19 eine Austauschschülerin aufnehmen.

Nach dem hohen Hoch im Frühling, ließ sich das erste Bloggertief im frühen Sommer auch recht bald blicken. Im Juni fehlten mir plötzlich die Ideen für neue Beiträge und eigentlich hatte ich auch überhaupt keine Lust mich jeden Samstag hinzusetzen um den Blog mit regelmäßigem Content zu füllen. Doch die Sommerferien standen quasi schon vor der Tür. Somit hatte ich nicht nur wieder mehr Zeit, sondern langsam auch wieder mehr Lust.

Nun ist es Ende August und ich kann es kaum glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist und wie sich der Blog so entwickelt hat. Im Juli hatte ich 588 Besucher, der absolute Rekord, den wahrscheinlich nicht einmal der August brechen kann! (Wobei ich diesen Erfolg wahrscheinlich hauptsächlich dem Beitrag „Fujifilm Instax Kamera – Tipps und Tricks für bessere Sofortbilder“ zu verdanken habe. Über 500 Mal wurde er alleine im August aufgerufen).

Das Bloggen macht mir noch immer sehr viel Spaß und ich kann mir gut vorstellen es noch für ein paar Jährchen zu machen.

Es mag vielleicht schnulzig klingen, jedoch muss ich EUCH einen RIESSIGEN DANK aussprechen! Ohne euch, hätte das Bloggen keinen Sinn für mich! Jeder Leser freut mich, bei jedem Kommentar mache ich Luftsprünge und generell kann ich nicht glauben, wie sehr ihr mich unterstützt! DANKE!

Auf eine weitere schöne Zeit Lebenschaot! 

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein Jahr lang Lebenschaot

  1. Ein super Beitrag.
    Bei mir steht nächste Woche auch mein Bloggeburtstag an und ich arbeite in Gedanken schon an dem Beitrag. Es ist unglaublich wie viel sich in einem Jahr ändert und wie sehr man sich selbst entwickelt. Vor einem Jahr hatte ich noch andere Interessen , wünsche und Ziele als jetzt. Ich wünsche dir noch eine tolle weitere Zeit und freue mich sehr dich kennengelernt zu haben, mach weiter so!!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Nici!
      Wow ich weiß gar nicht was ich sagen soll!!!! Danke für dein super liebes Kommentar! Es ist wirklich unfassbar, dass unsere Blogs nun schon beide ein Jahr alt sind :O und es ist wirklich toll, dass wir uns kennenlernen durften. Du warst einfach von Anfang an auf meinem Blog dabei und dafür bin ich dir wirklich super dankbar :*.
      Ich bin schon echt gespannt, was ich in deinem Geburtstagsbeitrag nächste Woche lesen darf :).
      <3 Sarah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s