Lieblingslieder im Sommer 2018

Endlich Sonne, Sommer, Urlaubsstimmung! Ich habe momentan Sommerferien und demnach viel Zeit. Aber auch die Berufstätigen unter euch, werden sich wahrscheinlich ein paar Tage Urlaub nehmen. Der perfekte Zeitpunkt um sich mit der richtigen Musik noch mehr in die perfekte Sommer-Stimmung versetzen zu lassen. Ich persönlich bevorzuge dafür einen Mix aus entspannenden und spannenden Songs, aus zum Tanzen einladenden und im Hintergrund laufenden Liedern. Außerdem ist es für mich sehr wichtig, nicht nur die gewöhnliche Chartliste zu hören, die sowieso die ganze Zeit im Radio läuft. Doch was höre ich dann? Ich möchte euch nun meine Lieblingssongs für den Sommer 2018 vorstellen:

(Das bedeutet nicht, dass die vorgestellten Lieder im Sommer 2018 erschienen sind. Es sind durchaus ältere, aber noch immer tolle Songs dabei, welche ich jedoch erst vor kurzem für mich entdeckt habe.)

Sundara Karma – Flame

Die Band „Sundara Karma“ habe ich durch Vevo Dscvr zum ersten Mal gehört und mich vor allem in den Song „Flame“ gleich verliebt. Manchmal sind ihre Werke zwar sehr abgespaced, doch man muss ja nicht alles mögen. Und sind wir uns einmal ehrlich, der  Look der Künstler macht (vor allem Live) aus allem ein Erlebnis ;).

Biscuits – Still Waters Run Deep

Die Abwechslung von ruhigen, harmonischen Klängen und energiereichen Passagen sticht bei der Band „Biscuits“ besonders heraus. Ein Wunder, dass man sie als burgenländische Künstler selbst im österreichischen Alternative-Bereich noch fast gar nicht kennt. Das Youtubevideo hat (als ich den Beitrag geschrieben habe) gerade einmal knappe 4000 Aufrufe. Ich persönlich finde, besonders der Song hat mehr verdient!

Aimee Mann – Wise up

Nachdem ich kein Musikvideo zu diesem Song gefunden habe, muss ich euch die Live-Version zeigen. Mich wundert es, dass dieses Lied nicht einmal ein eigenes Video bekommt, obwohl es sogar im Film „Magnolia“ eine sehr zentrale Rolle gespielt hat. Durch „Magnolia“ habe ich es auch zum ersten Mal gehört und wollte sofort mehr! Trotz der eher negativen Botschaft, höre ich das Lied immer wieder gerne, weswegen es auch  einen Platz in meiner Sommer-Lieblingslieder-Liste fand.

KAWALA – Small Death

Ich lieeeebe den sanften Anfang des Songs, welcher ausschließlich mit Gitarre gespielt wird und wie sich das Lied dann langsam aufbaut, ohne viel Elektronik und Autotune. „Small Death“ (trotz seines düsteren Titels) erinnert mich immer wieder stark an einen schönen, abenteuerlichen Tag am Strand inklusive Surfen, Banana-Boat und allem drum und dran.

Florence + The Machine – Hunger

Wer kennt diesen Song und die Künstlerin noch nicht? Wahrscheinlich kaum jemand, denn sie arbeitet sich immer wieder hoch bis in die Charts. Obwohl mir der Name „Florence + The Machine“ schon öfters untergekommen ist, habe ich nie aktiv Songs der Band gehört. Bis „Hunger“ erschien. Eines der wenigen Lieder dieser Band, die mir wirklich gefallen und zu denen ich jederzeit tanzen könnte.

Avec – Granny

(Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das das originale Musikvideo ist, auch wenn es stark danach aussieht.) In Österreich hört man „Granny“ momentan öfter in einer TV-Werbung und ich finde, dass sich das Lied als solch eine Hintergrundmusik besonders gut eignet. Endlich einmal ein Song, der perfekt nebenbei laufen kann, ohne dass er stört und trotzdem eine Aussage hat.


Das sind sie meine Sommerlieder 2018. Wenn ihr euch mit meinem Musikgeschmack identifizieren könnt, dann interessiert euch vielleicht auch der Beitrag „5 Songs, die man gehört haben muss„, welchen ich vor ca. einem halben Jahr geschrieben habe.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s