Kennenlernspiele für Kinder & Erwachsene

Egal ob in Schulklassen, Ferienlagern, Vereinen, etc. immer wenn mehr Menschen, welche sich noch nicht kennen, eine Gruppe bilden sollen, kommen Kennenlernspiele zum Einsatz. Aber auch wenn neue Personen (z.B. Praktikanten, andere Kinder) zu einer Gruppe hinzustoßen, können Kennenlernspiele sinnvoll sein. Hier möchte ich euch nun ein paar Kennenlernspiele vorstellen. Davor gibt es auch noch ein bisschen Theorie…

Theoretischer Hintergrund

Kennenlernspiele dienen, wie der Name schon sagt, zum Kennenlernen. Aber natürlich gibt es noch viel mehr hinter den netten Spielen zu wissen.

Die Zielgruppe bei Kennenlernspielen kann stark variieren. Hauptsächlich werden sie für Kinder und Jugendliche im Kindergarten & Schulalter verwendet. Aber auch bei Erwachsenen können sie eingesetzt werden.

Neben dem Kennenlernen haben Kennenlernspiele meist noch zusätzliche Ziele. Sich miteinander vertraut machen, Namen merken, Hemmungen abbauen, Gruppendynamik stärken/aufbauen, miteinander in Kontakt treten und kommunizieren sind alles weitere Ziele von Kennenlernspielen. Sie erleichtern ebenfalls die Orientierung in der Anfangsphase einer Gruppe.

Pädagogisch wertvolle Kennenlernspiele ermöglichen nicht nur das Kennenlernen auf spielerische Art, sondern geben ebenfalls ein Gefühl von Sicherheit. Die Stärkung des Selbstbewusstseins geschieht Hand in Hand mit dem Abbau von Scheu und Gehemmtheit.  Durch den gemeinsamen Spaß wird auch die Gruppendynamik gefördert.

Als Spielleiter muss man einige methodisch-didaktische Hinweise beachten. Es sollte eine lockere entspannende Atmosphäre geschaffen werden in welcher ein altersgerechtes Spiel durchgeführt werden kann. Während die Spielleitung mit klaren Anweisungen durch das Spiel führt, sollten die Teilnehmer immer ein Gefühl von Sicherheit erfahren.

Quelle: http://www.gruppenspiele-hits.de/kennenlernspiele.html, das Kindergartenspielebuch Herder Verlag

meine liebsten Kennenlernspiele

Geordnet nach Alter

Mein rechter Platz ist leer
Zielgruppe: 4-10 Jahre
Anzahl der Teilnehmer: ab 8 Personen
Material: Sessel oder Pölster

Die Mitspieler sitzen alle auf Pölstern oder Sessel im Kreis. Es gibt einen Sitzplatz zu viel. Die Person welche (von ihr aus gesehen) rechts neben diesem extra Platz sitzt, sagt nun: "Mein rechter, rechter Platz ist leer und deswegen wünsche ich mir die/den *Name eines weiteren Teilnehmers* her." Die gewählte Person darf auf diesen Platz gehen. Somit wurde wo anders ein Platz leer, weshalb nun ein anderer Mitspieler den Spruch aufsagen darf.
(Quelle: aus meiner eigenen Kindheit)
lebende Statistik
Zielgruppe: 6-99 Jahren
Anzahl der Teilnehmer: ab 15 Personen
Material: --

Der Spielleiter stellt Aufgaben bei denen sich die Teilnehmer (z.B. nach Schuhgrößen, Alter, Größe,...) ordnen müssen oder sich in Gruppen (z.B. nach Augenfarbe, Anfangsbuchstaben, Geschwisteranzahl,...) zusammenfinden sollen. Die Mitspieler führen diese Anweisungen aus. Als Variante kann das Spiel auch stumm (=niemand darf reden) gespielt werden.
(Quelle: aus meiner eigenen Jugend)

Wahr oder Falsch
Zielgruppe: 7-99 Jahre
Anzahl der Teilnehmer: ab 3 Personen
Material: --

Die Mitspieler stehen/sitzen im Kreis. Im Zuge einer Vorstellungsrunde macht jeder Aussagen über sich (Hobby, Name, Alter, Urlaubsziel, Erlebnis, Ausbildung/Beruf, Lieblingsfarbe,...). Eine dieser Aussagen ist falsch, alle anderen stimmen. Nun müssen die anderen Teilnehmer erraten wo gelogen wurde.
(Quelle: http://www.eduhi.at/dl/klafi-spiele.pdf)
Schneeballschlacht
Zielgruppe: 8-14 Jahren
Anzahl der Teilnehmer: ab 4 Personen
Material: Papier, pro Teilnehmer einen Stift

Jeder Teilnehmer schreibt etwas über sich selbst (außer den Namen) auf ein Blatt Papier und knüllt dieses anschließend zusammen. Mit den Papierkugeln (=Schneebälle) dürfen alle für ca. 2 Minuten eine Schneeballschlacht veranstalten. Ist diese beendet, nimmt sich jeder Teilnehmer einen Schneeball und versucht die darauf beschriebene Person zu finden. Schließlich stellt jeder seine gefundene Person der gesamten Gruppe vor.

(Quelle: http://magazin.sofatutor.com/lehrer/2014)

Ich hoffe der Beitrag war für euch hilfreich. Welche Kennenlernspiele kennt ihr noch?

Liebe Grüße,
Sarah

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s